IDEE

Seit Oktober 2015 ist die NETSYNO Software GmbH Projektpartner in dem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten, dreijährigen Projekt Use-PSS (Usability von betrieblichen Produkt-Service-Systemen im Mittelstand). Das Projekt ist Teil des Förderschwerpunkts Mittelstand-Digital, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) initiiert wurde, um die Entwicklung und breitenwirksame Nutzung von IKT-Anwendungen in KMU und Handwerk voranzutreiben.

Hintergrund

Hintergrund des Projektes sind die sich wandelnden Ansprüche von Kunden, die zunehmend auch von produzierenden Unternehmen komplette Problemlösungen erwarten. Gemeint sind materielle Produkte, deren Wartung über den gesamten Lebenszyklus hinweg sowie weitere immaterielle Serviceprodukte, wie beispielsweise eine betriebliche Anwendungssoftware. Fasst man diese Angebote als Gesamtpaket zusammen, spricht man von sogenannten Produkt-Service-Systemen (PSS). Sachproduktorientierte Hersteller müssen sich mehr und mehr zu kundenorientierten Service Anbietern wandeln.Besonders für die mittelständischen Hersteller stellt sich hierbei die Frage nach der gebrauchstauglichen Gestaltung der Nutzerinteraktion mit Produkt-Service-Systemen. Um den steigenden Ansprüchen nach hoher Qualität des Nutzungserlebens seitens der Anwender Rechnung zu tragen, müssen diese Gesamtpakete in enger Vernetzung mit den Kunden entworfen und realisiert werden. Eine Beachtung von Usability-Kriterien im gesamten Entwicklungs- und Auswahlprozesses von betrieblichen Produkt-Service-Systemen ist dabei essentiell.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, mittelständische Unternehmen zu unterstützen, indem im Rahmen von realen Anwendungsfällen mit kleinen bis mittleren Unternehmenspartnern innovative Usability-Gestaltungsrahmen entwickelt und erprobt werden. Darauf aufbauend soll ein initiales Best-Practice Modell generiert werden, das auch auf andere Bereiche übertragbar sein wird. Zudem wird ein Kompetenzzentrum aufgebaut, das sich als Anlaufstelle und Netzwerk-Plattform rund um das Thema Usability von betrieblichen Produkt-Service-Systemen im Mittelstand versteht.

NETSYNO im Projekt

Die NETSYNO-Software GmbH ist neben der bwcon GmbH (als Netzwerkpartner), der Hochschule Pforzheim (zuständig für die Usability Forschung), dem Steinbeis Zentrum Pforzheim (übernimmt die Validierung und den Transfer), der doubleSlash NET-Business GmbH (Praxispartner) sowie der teXXmo Mobile Solution GmbH & Co. KG (Praxispartner) einer der Praxispartner im Projekt. Als mittelständisches Unternehmen, dessen Kunden ebenfalls im Mittelstand zu verorten sind, dienen unsere Projekte und unser Geschäftsmodell sowie die Geschäftsmodelle unserer Kunden als Datengrundlage für die Anforderungsanalyse, welche den Ausgangspunkt aller weiteren Projektaktivitäten darstellt.Als Praxispartner des Use-PSS Projektes freuen wir uns nicht nur darüber, hier an einem sehr wichtigen und zukunftsorientierten Projekt mitarbeiten zu dürfen und neue Erkenntnisse für die Konzeption von Produkt-Service-Systemen zu generieren, sondern auch, dass wir die wesentlichen Vortschritte des Projektes, sowohl hinsichtlich der inhaltlichen Nutzung als auch in Bezug auf die Usability für unsere eigenen Produkte und Services weiterverwenden dürfen. Als junger Software-Dienstleister für Kommunikations- und Kollaborationslösungen werden wir von dem Use-PSS Projekt insofern profitieren, als das wir mit dem neuen Input unsere Produkte und Dienstleistungen weiterentwickeln und ausbauen können. Wir verstehen uns dabei als professioneller Ansprechpartner für die Industrie 4.0 im Mittelstand, der Firmen dahingehend berät und unterstützt, neben ihrem Kernprodukt weitere, kundenorientierte Services auf digitaler Ebene anzubieten.

Über das Use-PSS Projekt der Förderinitiative Usability

Das Projekt Use-PSS ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). „Mittelstand-Digital“ setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ mit ca. 38 eBusiness-Lotsen, „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ mit 17 Förderprojekten und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ mit 15 Förderprojekten. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de .